Bronchialwandvermessung in der modernen Diagnostik: - download pdf or read online

By Christine Schmitt

Christine Schmitt hat erstmals Bronchialwände histologisch und radiologisch vergleichend vermessen. Die Autorin wies signifikante Unterschiede zwischen allen untersuchten Verfahren mit einem Größenunterschied der Bronchialwanddicke von 14% zwischen histologischen und 50% zwischen radiologischen Verfahren nach; die histologisch-radiologische Messdifferenz betrug bis 58%. Diese Erkenntnisse sind für den Vergleich histologischer Schnittpräparate mit radiologischen Methoden für die weitere Entwicklung und Optimierung bildgebender Verfahren essentiell, da solche histologischen Schnittbilder als morphologische Vorlage in der Entwicklung bildgebender Verfahren wie der computertomographischen Vermessung der Atemwege dienen, welche in der modernen Diagnostik von Lungenerkrankungen wie bronchial asthma bronchiale und COPD eine zunehmende Bedeutung gewinnt.

Show description

Download e-book for iPad: Die 'Haben'-Seite der Psyche: Psychodynamische Arbeit mit by Egon Fabian

By Egon Fabian

Andere Wege in der Therapie beschreiten: interpersonelle Arbeit mit Ressourcen In der culture des 'medizinischen Modells' wird in der Psychotherapie oft ausschließlich an der Pathologie der Patienten gearbeitet. Egon Fabian zeigt einen anderen Weg auf: Er lenkt den Blick auf die Ressourcen des Patienten. Diese versteht er aber nicht als isolierte, einfach vorhandene Schutzfaktoren gegen Krankheit und pressure, sondern als in der frühen Entwicklung interpersonell entstandene Persönlichkeitsanteile, die von der Krankheit oft maskiert werden. Demzufolge gilt es diese im Rahmen der Therapie freizulegen und in die Gesamtpersönlichkeit zu integrieren. Das gilt besonders für die Borderline-Therapie, ist aber auch bei allen anderen psychischen Störungen hilfreich und wichtig. Auf der foundation eines tiefenpsychologisch begründeten Konzepts stellt Egon Fabian die 'flexibel fokussierte' Gegenübertragung auf gesunde und kreative Persönlichkeitsaspekte als wichtigstes therapeutisches device für eine confident Beziehungserfahrung des Patienten heraus und belegt dies an Beispielen. Er stellt die breiten Einsatzmöglichkeiten einer ressourcenorientierten Vorgehensweise in verschiedenen therapeutischen Settings und Therapieformen dar, thematisiert jedoch auch die Gefahren und Risiken bei der Arbeit mit patienteneigenen Ressourcen und Resilienzfaktoren. 'Psychodynamische Arbeit mit Ressourcen in der Psychotherapie' - ein Gewinn nicht nur für Psychotherapeuten! - Tiefenpsychologisch begründetes Konzept und konkrete Praxisanleitung: Ressourcenorientierung als zentrales Motiv - Der 'andere' Weg in der Psychotherapie: Therapeutisches Arbeiten mit den Resilienzfaktoren Humor, Körper, Freundschaft, Intelligenz - atmosphere- und therapieübergreifend: Ressourcenarbeit in der Einzel- und Gruppentherapie, im stationären und ambulanten atmosphere, in expressiven und Körpertherapien key terms: Ressourcen-basierte Psychotherapie, Ressourcenorientierung, Ressourcenentstehung, Borderline-Therapie, interpersonelle Arbeit, gesunde Persönlichkeitsanteile, Gruppendynamik, Persönlichkeitsstörungen, Gegenübertragung, Borderline-Persönlichkeitsstörung, Resilienzfaktoren, therapeutisches Bündnis, tiefenpsychologische Arbeit, unfavorable Übertragung, optimistic Beziehungserfahrung, Humor, Körper, Freundschaft, Intelligenz, expressive Therapien, Körpertherapien

Egon Fabian: Priv.-Doz. Dr. med., Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker; Chefarzt der Dynamisch-Psychiatrischen Klinik Menterschwaige in München.

Show description

Rainer Peter Meyer,Fabrizio Moro,Hans-Kaspar Schwyzer,Beat's Die Zweitmeinung in der Schulterchirurgie - ein Muss (German PDF

By Rainer Peter Meyer,Fabrizio Moro,Hans-Kaspar Schwyzer,Beat Simmen

Das Einholen einer 2. ärztlichen Meinung zur Sicherung des Befundes bei Zweifeln und damit zur Sicherstellung der bestmöglichen Behandlung des Patienten wird immer häufiger von Patienten selbst gewünscht oder von behandelnden Medizinern empfohlen. Einen Sinn hat eine ärztliche Zweitmeinung aber nur dann, wenn sie von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt wird. In "Die Zweitmeinung in der Schulterchirurgie - ein Muss" stellen Meyer, Moro, Schwyzer und Simmen 63 Fälle vor, in denen das Schulterteam der Schulthess Klinik Zürich um eine Zweitmeinung gebeten wurde. Jeder einzelne Fall ist spannend zu lesen und macht deutlich, wie wichtig das Einholen einer zweiten Meinung vor einer Operation für den Patienten sein kann.      

Show description

New PDF release: Borderline-Störungen und Sexualität: Ätiologie -

By Birger Dulz,Cord Benecke,Hertha Richter-Appelt

Auf die Beziehung kommt es an ... Borderline-Störungen schließen immer auch Störungen in den Beziehungen - zu sich selbst und zu anderen - ein. Ebenso offensichtlich ist die Bedeutung der Beziehung für die Sexualität. Umso erstaunlicher ist, dass explizit der Themenkomplex 'Borderline-Störungen und Sexualität' bislang von der psychotherapeutischen Forschung wenig beachtet wurde. Ausgehend von klinischen Erfahrungen beleuchten die Autoren dieses Werkes das Thema in all seinen Facetten und formulieren Thesen, die zu Diskussion und neuen Forschungen anregen. Von allgemeinen Grundlagen über Ätiologie und Störungsbild bis hin zu Behandlungsmöglichkeiten der pathologischen Sexualität von Borderline-Patientinnen und -Patienten werden alle wesentlichen Aspekte vorgestellt (z.B. Sexualität und Bindungen, selbstverletzendes Verhalten und Sexualität, Psychopharmaka und Störungen der Sexualität, Umgang mit sexuellem Agieren).

Birger Dulz Dr. med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; Chefarzt der II. Fachabteilung (Persönlichkeitsstörungen/Trauma) der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Asklepios Klinik Nord/Ochsenzoll, Hamburg; Arbeits- und Forschungsschwerpunkt: stationäre Psychotherapie von Borderline-Störungen 2009 Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung wire Benecke PD Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Psychoanalytiker; Institut für Psychologie der Universität Innsbruck, Bereich Klinische Psychologie, Leiter der Forschungsambulanz; Forschungsschwerpunkte: klinische Emotionsforschung, Psychotherapieforschung Hertha Richter-Appelt Prof. Dr. phil., Psychologische Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin; Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf; Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Psychotherapie bei Patienten mit sexuellen Störungen, Transsexualität und Intersexualität; Veröffentlichungen zu Psychoendokrinologie, psychologischer Diagnostik und Sexualwissenschaft

Show description

Die Geschichte der Urologie in Dresden (German Edition) by Prof. Dr. med. Dirk Schultheiss,Friedrich (Eds.) Moll,Dirk PDF

By Prof. Dr. med. Dirk Schultheiss,Friedrich (Eds.) Moll,Dirk Schultheiss,Friedrich Moll

Die Publikationen zur Geschichte unserer Fachdisziplin haben in den letzten Jahren, gerade um den hundertsten Geburtstag der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), zu- nommen. Während hier jedoch die gesamte Entwicklung in Deutschland in den Blick genommen wurde, fehlen noch immer lokalhistorische Untersuchungen. Aus diesem Grunde struggle es den Herausgebern ein freudiger Anlass, dass der Jahresk- greß der DGU 2009 auf historischem Boden in Dresden stattfindet und der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie 2008-2009, Herr Prof. Dr. med. Dr. h. c. Manfred Wirth, an Sie herantrat, eine Publikation vorzubereiten, die den lokalgeschichtlichen Bezug der U- logie für Dresden näher beleuchten sollte. Die Herausgeber möchten in dem nun vorgelegten Buch den Dresdener Quellen der Urologie nachspüren oder Ereignisse aufzeigen, in denen die sächsische Metropole führend in der Fachentwicklung struggle. Auch erscheinen immer wieder Querverbindungen zu anderen interessanten historischen Ereignissen oder Zusammenhängen. Eine ähnliche Ansicht hatte bereits der erste Archivar der Deutschen Gesellschaft für Urologie, Johannes Keller, als er erstmals anlässlich eines Urologen-Kongresses in Dresden in den 1960er Jahren Quellen zu diesem Thema zusammentrug und publizierte. Somit veranschaulicht der kleine historische Abriß, dass die Urologiegeschichte als Teil der Medizingeschichte einen integrativen Bestandteil der lokalen Kultur- und Sozialgeschichte darstellt, ein Aspekt, der auch heute noch nicht unangefochten anerkannt ist. Die gute Zusammenarbeit mit dem Springer Verlag hat sich wieder einmal bewährt, Frau Kraplow und Herr Roessling haben die besonderen Voraussetzungen für die Verlegung un- rer Publikation berücksichtigt.

Show description

Rekrutierungsaufwand und Teilnahmebereitschaft der by Astrid Dagmar Feuersenger PDF

By Astrid Dagmar Feuersenger

Nonresponse spielt für die Aussagekraft epidemiologischer Studien eine zentrale Rolle. Diese Arbeit beleuchtet die Problematik des Nonresponse Bias insbesondere unter dem Blickwinkel unterschiedlichen Rekrutierungsaufwandes.

Zur Quantifizierung des Rekrutierungsaufwandes wurde ein neues, auf andere Studien übertragbares Wellenkonzept entwickelt und angewendet. Anhand der Heinz Nixdorf bear in mind Studie wird analysiert, wie sich Teilnehmer unterschiedlichen Rekrutierungsaufwandes unterscheiden, ob der Nonresponse Bias mit zunehmendem Rekrutierungsaufwand sinkt, welchen Einfluss der Nichtteilnehmer-Kurzfragebogen (KFB) dabei besitzt, wie sich die Teilnehmer von den Nichtteilnehmern (NR) unterscheiden, wie repräsentativ die NR mit KFB für alle NR sind, ob die NR einer Teilnehmergruppe ähneln, wie sich die Validität der Selbstangaben mit variierendem Rekrutierungsaufwand ändert, ob sich eine extensive Rekrutierung lohnt und wo Einsparungspotential besteht.

Show description

Read e-book online Psychische Erkrankungen: Klinik und Therapie - enhanced PDF

By Willi Schittek,Mathias Berger

Maximal benutzerfreundlich: Buch und on-line optimum verzahnt und topaktuell

Fundiertes Lehrbuch und praxisbezogenes Nachschlagewerk – das ist der „Berger".

  • Klar strukturiert und intestine verständlich: Grundlagen der Diagnostik und Therapie, die gesamte Krankheitslehre in übersichtlicher, einheitlicher Kapitelstruktur
  • Online: sämtliche Kapitel des Buches sowie zusätzliche Beiträge, wie z.B. Burnout, Stalking, Posttraumatische Verbitterungssyndrom sowie Filme von Patientengesprächen, vierteljährliche Cochrane-Updates, zusätzliche Facharztfragen zur Wissensauffrischung und Vorbereitung auf die Facharztprüfung, Forum

Neu in der five. Auflage:

  • Noch fokussierter: ballastfreies Facharztwissen mit Kernaussagen, Grundlagen, Prüfungswissen
  • Erweiterte Online-Version u.a. mit neuen movies, die spezielle Psychotherapietechniken zeigen
  • DSM-5 bereits berücksichtigt

Die Inhalte dieses Titels sind auch im Online-Produkt Psychiatriewelt.de

Diese und allen anderen Medizinwelten finden Sie auf www. Elsevier-Medizinwelten.de.

Von dort haben Sie Zugriff auf weitere Informationen zu den Produkten, können sich einen kostenfreien Testzugang einrichten oder „Ihre Welt" direkt kaufen.

Show description

Psychosen:: aus dem schizophrenen Formenkreis (German by Josef Bäuml,Werner Kissling,Gabi Pitschel-Walz,Peter PDF

By Josef Bäuml,Werner Kissling,Gabi Pitschel-Walz,Peter Buttner,Kathy Schlag,Ilona Peuker-Schulz,Michael Welschehold,Jutta Kammerer-Ciernioch,Matthias Rauscher

Der Klassiker unter den Psychiatrie-Ratgebern – das „Blaue Buch"!


In einer komplett überarbeiteten und aktualisierten Neuauflage überzeugt der Ratgeber von Bäuml durch seine klare und verständliche Sprache. Er erläutert insbesondere die medikamentöse Therapie, deren Notwendigkeit und Verknüpfung mit anderen Therapieformen. Unentbehrlich für alle, die sich mit dieser Gruppe von Erkrankungen auseinandersetzen, zudem dient der Ratgeber auch als Leitfaden für Gespräche mit professionellen Helfern




  • Aktualisiert und erweitert



  • Anschauliche und verständliche Antworten auf alle wichtigen Fragen

Show description

Genetische Kardiomyopathien: Leitfaden für den klinischen - download pdf or read online

By Benjamin Meder

Durch methodische Fortschritte und das immer umfangreichere Wissen über die genetischen Ursachen von Kardiomyopathien gewinnt die genetische Diagnostik in diesem Indikationsgebiet zunehmend an Bedeutung. Dies führte zuletzt zu einer deutlichen Aufwertung des Stellenwerts der Gendiagnostik in aktuellen Leitlinien der deutschen, europäischen und internationalen Fachgesellschaften.

Das Buch »Genetische Kardiomyopathien – Leitfaden für den klinischen Alltag« soll in verständlicher Weise die Anforderungen und Möglichkeiten einer Familien- und Gentestung bei Kardiomyopathien und Ionenkanalerkrankungen illustrieren. Es richtet sich sowohl an Klinikärzte/innen als auch an niedergelassene Kollegen/innen. Durch die klare Darstellung der wirklich relevanten Sachverhalte ist das Buch auch für Studenten/innen der Medizin, den interessierten Laien und betroffene Patienten/innen eine wichtige Informationsquelle.

Show description

Transfusionspraxis (German Edition) by Günter Singbartl,Gabriele Walther-Wenke PDF

By Günter Singbartl,Gabriele Walther-Wenke

Bei der Bluttransfusion handelt es sich um die Transplantation eines fremden flüssigen Organs. Blutkomponenten und Plasmaderivate sind dabei verschreibungspflichtige Arzneimittel und dürfen nur auf ärztliche Anordnung abgegeben werden. Von dem am Patienten tätigen Arzt werden damit grundlegende klinisch-transfusionsmedizinische Kenntnisse für den differenzierten Umgang mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten gefordert. Das vorliegende Werk gibt diese Hilfestellung und vermittelt Basiswissen zu Blutprodukten und Transfusionen für Nicht-Transfusionsmediziner. Es beschreibt u.a. die Risiken von Bluttransfusionen, die Grundlagen der Blutgruppenserologie und die Zusammensetzung von Blut und Blutprodukten sowie das administration bei Transfusionszwischenfällen; es geht auf das aktuelle Transfusionsgesetz ein und die Richtlinien zur Bluttransfusion sowie auf die Verordnung und Gabe von Blut und Blutprodukten. Das Werk ist praxisnah und übersichtlich gestaltet mit vielen konkreten Tipps, Flussdiagrammen und Tabellen.

Die 2. Auflage erscheint komplett aktualisiert erweitert, u.a. zu juristischen und arzneimittelrechtlichen Aspekten autologer Transfusionsverfahren und zum Effektivitätsvergleich autologer Verfahren wie Eigenblutspende as opposed to Hämodilution as opposed to maschinelle Autotransfusion.

Das Werk richtet sich an klinisch tätige Ärzte aller Fachdisziplinen, die keine ausgewiesenen Transfusionsmediziner sind.

Show description